Diese Woche ist unser Wunschpaket von der Firma Liqui Moly angekommen. Die Firma unterstützt in Coronazeiten Blaulichtorganisationen mit ihren Produkten zur Pflege und Wartung der Einsatzfahrzeuge. Vielen Dank für diese tolle Aktion.

Am 09.05. und 10.05.2020 fanden zwei Termine zur Verteilung der gespendeten Masken für die Gemeinde Oberleichtersbach statt. Hierzu hatten wir am 08.05.2020 schon eine Durchsage mit der MOBELA gemacht. Mit genügend Sicherheitsabstand konnten so über die Hälfte der Einwohner von Oberleichtersbach und dem Buchrasen mit den Masken ausgestattet werden.

Am Samstag den 08.02.2019 fand unsere Jahreshauptversammlung im Rathaus Oberleichtersbach statt. Neben den 48 anwesenden Kameraden und Kameradinnen nahm auch unser Bürgermeister Dieter Muth und Kreisbrandmeister Volker Hägerich an der Versammlung teil. Neben den üblichen Regularien fanden auch wieder Beförderungen einzelner Feuerwehrmitglieder statt. Justus Muth wurde zum Löschmeister, Franz Schmäling zum Hauptfeuerwehrmann, Sven Lemmermann und Julian Seidenthal zum Oberfeuerwehrmann und Miriam Hornung, die als erste Frau in unserer Wehr alle Stufen der Leistungsprüfung abgelegt hat, zur Oberfeuerwehrfrau befördert.

 

Am 31.01.2020 wurde unser LF8/6, das wegen einer Ersatzbeschaffung nicht mehr benötigt wurde, von unserem Bürgermeister Dieter Muth und Kommandant Andreas Seidenthal offiziell an die Freiwillige Feuerwehr Reith übergeben. Da das Auto technisch und optisch in einem sehr guten  Zustand ist hat sich die Gemeinde Oberthulba dazu entschlossen das Fahrzeug für die Feuerwehr Reith zu kaufen.  Es wird dort ein Tragkraftspritzenfahrzeug ersetzen und somit  die Einsatztaktik der Wehr erhöhen.Wir wünschen den Kameraden aus Reith mit dem Fahrzeug allseits gute Fahrt.

Am 18.01.2020 wurde unserer Wehr eine mobile Sirenenanlage vom Landkreis Bad Kissingen  übergeben. Mit dieser sogenannten MOBELA sind wir nun im gesamten Landkreis bei größeren Schadenslagen alarmierbar um vorort die Bevölkerung zu warnen. Auch bei längeren Stromausfällen oder Trinkwasserverunreinigungen können wir die Anwohner der betroffenen Gebiete informieren.

Am Donnerstag, den 14.11.2019 machten wir uns gemeinsam mit Bürgermeister Dieter Muth auf den Weg zu Magirus nach Ulm um das neue Löschfahrzeug abzuholen. Die kaufmännische Abnahme fand bereits am Montag durch unseren Kommandant Andreas Seidenthal und Michael Krug, Kommandant der FFW Bad Brückenau, statt. Dadurch konnten wir uns ganz auf die Einweisung auf das neue Feuerwehrauto konzentrieren. Am Freitagmittag wurde dann die Heimreiße angetreten. Gegen Abend wurde das Löschfahrzeug dann von zahlreichen Kameraden der Wehr in Empfang genommen und gemeinsam mit den Leichtersbacher Musikanten durchs Dorf zum Feuerwehrhaus begleitet. Die offizielle Fahrzeugübergabe mit Segnung ist für Juni 2020 geplant.

Am 08.11.2019 fand der alljährliche Martinszug in Oberleichtersbach statt. Die Jugendgruppe begleitete den Zug traditionell mit Fackeln.

Am Samstag den 28.09.2019 fand die Abnahme der Leistungsprüfung “Die Gruppe im Löscheinsatz” am Feuerwehrhaus in Oberleichtersbach statt. Zur Prüfung stellten sich insgesamt 24 Kameradinnen und Kameraden, unter anderem auch sieben Kameraden von der Feuerwehr Breitenbach/Mitgenfeld. Für die Abnahme wurde die ganze Woche abends von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr geübt. Schiedsrichter waren Volker Hägerich, Martin Hohmann und Walter Muth. Auch unser Bürgermeister Dieter Muth hat sich die Zeit genommen vorbei zu schauen um sich über den Leistungsstand unserer Feuerwehr zu informieren✌😉.

Am Freitag den 27.09.2019 fand die alljährliche Evakuierungsübung in der Grundschule Oberleichtersbach statt. Nachdem um 08:20 die Schule pünktlich angefangen hatte,wurde um halb neun Feueralarm ausgelöst. Wegen des schlechten Wetters wurden die Schulkinder in die Turnhalle geführt wo sie sich vorbildlich aufstellten und die Vollzähligkeit überprüft wurde. Im Anschluss fand für jede Klasse eine kleine Präsentation zum Thema “Brennen und Löschen” statt.

Bei unserer Beschaffung des LF20 geht es nun in die heiße Phase. Am 09.09.2019 hatten wir deshalb einen Termin für die Rohbaubesprechung bei Magirus in Ulm. An unserem neuen Feuerwehrauto, und nicht wie die ganze Zeit an Plänen, konnten wir nun endlich festlegen wo welcher Ausrüstungsgegenstand verbaut werden soll. Mit Hilfe der kompetenten Mitarbeiter von Magirus konnten wir  gute taktische Lösungen  für alle Geräte  bei der Besprechung finden.